„Zurück zu den Sachen selbst“.

Bildnachweise: Public domain

„Alle Menschen streben von Natur nach Wissen. [...] Dennoch glauben wir, daß Wissen und Verstehen mehr der Kunst zukommen als der Erfahrung und halten die Künstler für weiser als die Erfahrenen [...] Denn die Erfahrenen kennen nur das Daß, nicht aber das Warum; jene aber kennen das Warum und die Ursache.“ (Aristoteles: Metaphysik I,I. Übers. H. Bonitz) [Bildnachweise: Public domain]

Bildnachweise: ESA/Hubble & NASA Acknowledgement: Judy Schmidt (Geckzilla) - CC BY 3.0

„Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der bestirnte Himmel über mir, und das moralische Gesetz in mir.“ (I. Kant: KpV 34) [Bildnachweise: ESA/Hubble & NASA Acknowledgement: Judy Schmidt (Geckzilla) http://www.spacetelescope.org/images/potw1614a/ - CC BY 3.0]

Bildnachweise: Hannes Grobe, Alfred Wegener Institute - CC BY-SA 2.5

„Richtig ist es auch, die Philosophie Wissenschaft der Wahrheit zu nennen. Denn für die theoretische Wissenschaft ist die Wahrheit, für die praktische das Werk Ziel.“ (Aristoteles: Metaphysik I,II. Übers. H. Bonitz) [Bildnachweise: Hannes Grobe, Alfred Wegener Institute - CC BY-SA 2.5]

Bildnachweise: Krzysztof Mizera - CC BY-SA 4.0

„Die Schönheit wird die Welt retten“. (Fjodor Dostojewski: Der Idiot) [Bildnachweise: Krzysztof Mizera - CC BY-SA 4.0]

Bildnachweise: gemeinfrei

Echtes Studium und damit auch Bildung ist keine bloße Wissensvermittlung. Bloß zu wissen, wie etwas funktioniert und hergestellt werden kann, greift zu kurz - ja neutralisiert den Menschen. „Aber diese Neutralisierung, die uns genehmigt zu tun, was wir belieben, versagt uns gleichzeitig die Anleitung zu wissen, was zu belieben.“ (Hans Jonas: Technik, Medizin und Ethik - Kap. 1) [Bildnachweise: gemeinfrei]

Diskurs Weltanschauung - die Bildungsplattform

Diskurs Weltanschauung ist eine unabhängige Bildungsplattform auf der Vertreter unterschiedlicher Weltanschauungen sich miteinander austauschen können. Wir sind eine Initiative, die sich der Diskussion, sowie der Vermittlung von Bildung und Erkenntnis verschrieben hat. Dies geschieht in der Regel vom christlichen Standpunkt aus. Hierbei soll jedoch nur dasjenige vermittelt und angenommen werden, was auch wirklich erkannt wird. Es soll also mit Edmund Husserl gesprochen „Zurück zu den Sachen selbst“ vorgestoßen werden.

Rezensionen

Wer sich heute zum christlichen Glauben bekennt, steht unter einem erheblichen Rechtfertigungsdruck, und das nicht nur wegen der kirchlichen Skandale der letzten Jahre: War es früher das Christentu
Haben Sie sich schon mal gefragt, warum Sie kein „Superhirn“ haben oder Sie dann und wann in einer Selbstreflexion eine bestimmte Handlung als „hirnlos“ bezeichnen?
„Daß die Gottesbeweise samt und sonders strittig sind, bedeutet nicht viel.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mitmachen

Engagieren Sie sich und machen Sie mit!

  • Schreiben Sie über Ihre Fragen und Zweifel.
  • Schreiben Sie darüber, wie Gott Ihnen in der Schwachheit gehofen hat und hilft.
  • Geben Sie anderen Antworten auf Ihre Zweifel und Fragen.
  • Schreiben Sie über ein Thema, das Sie bewegt und auch für andere bedeutsam sein kann.
  • Schreiben Sie eine Besprechung eines interessanten Buches.

Senden Sie einen Text oder eine Frage.

Melden Sie sich auf dieser Seite unverbindlich an.

Glaube und Wissenschaft | Interview mit Prof. John Lennox (auf Deutsch) | KcF 15 | ERF Medien

Veranstaltungen

Zur Zeit gibt es keine Veranstaltungen, die hier angezeigt werden könnten.

Publikationen

Gott will den Menschen immer tiefer in die Vereinigung mit ihm hineinführen.

[Bildnachweis: Edal Anton Lefterov (CC BY-SA 3.0)]
Nach dem Relativismus gibt es keine Urteile, welche absolut gesprochen wahr oder falsch wären.
Dieser Essay will die Fragestellung der Liebe in den Vordergrund der philosophischen Forschung rücken; gleichzeitig unternimmt er den Versuch, die ontologischen Kategorien neu zu begründen, und zwa

Kann man heute noch an Wunder glauben? - Prof. Dr. Dr. Daniel von Wachter

Kann man heute noch an Wunder glauben? - Prof. Dr. Dr. Daniel von Wachter

Prof. Dr. Berthold Wald - Personenbegriff und Handlungssinn bei Martin Luther

Prof. Dr. Berthold Wald - Personenbegriff und Handlungssinn bei Martin Luther 1